Wynncraft Wiki
Advertisement
Verlorene Sohlen
QuestBook.png
Quest-Informationen
Länge Lang
Ort Dernel-Dschungel
Provinz Wynn
Stufe 66
Start-NPC Ferndor
Benötigte Gegenstände Abysso-Galoschen
Belohnung Wie folgt:


Verlorene Sohlen ist eine lange Quest auf Stufe 66 im Dernel-Dschungel.

Vorschau[]

Der Spieler stößt auf eine Villa, in der die Bewohner den Spieler bitten, herauszufinden, warum sich das Herrenhaus in einem magischen Verfall befindet.

Abschnitt1[]

» Rede mit Ferndor.

Ort
-915, 33, -750
PinpointConcept2.png
Wynncraft Map

Dialog:

  • Ferndor: Hast du auf deiner Reise Stiefel gesehen, die Abysso-Galoschen heißen? Sie wurden uns vor Jahren von einem Piraten gestohlen! Ich könnte dich belohnen, wenn du mir die Abysso-Galoschen bringen und uns helfen könntest!

Abschnitt 2[]

» Kehre mit den Abysso-Galoschen, die du während der Quest Unterhalb der Tiefen bekommen hast, zu Ferndor zurück.

Dialog:

  • Ferndor: Ich sehe, dass du die berüchtigten Alysso-Galoschen bei dir hast. Aber kennst du auch nur einen Bruchteil ihrer Geschichte?
  • Ferndor: Einst gehörten die Stiefel meinen Vorfahren, die vor Jahren beschlossen, sie in diesem Herrenhaus wegzusperren.
  • Ferndor: Niemand weiß, warum sie beschlossen haben, die Stiefel zu verstecken, kurz nachdem sie in die Hände meiner Familie gekommen waren. Mir wurde gesagt, dass sie von einem fremden Mann mit hellgrauer Haut erworben wurden.
  • Ferndor: Wir denken, sie haben die Stiefel in einem Keller im Herrenhaus versteckt. Du kannst ihn erreichen, indem du dem Fluss bis zum Wasserfall folgst, aber du brauchst noch einen Code, um ihn zu öffnen ...
  • Ferndor: Ich erinnere mich, wie Grandon sagte, er habe ein Buch gefunden, das anscheinend ein Tagebuch eines meiner Vorfahren ist. Seit dieser schmutzige Pirat unser Haus überfallen und unsere Schätze gestohlen hat, passieren seltsame Dinge.
  • Ferndor: Grandon müsste es schon gelesen haben. Wenn ich dir erlaube, mein Haus zu betreten, würdest du mit ihm sprechen?
  • Ferndor: Es geschehen seltsame Dinge in dieser Villa und ich hoffe, dass dieses Buch alles enthüllt, was wir wissen müssen ...
  • Ferndor: Ich hätte fast vergessen, dir deine Stiefel zurückzugeben, ich bin mir nicht sicher, ob ich sie in meiner Nähe haben möchte. Denk daran, dass du unbedingt den 4-stelligen Code zum Keller finden musst.

Abschnitt 3[]

» Rede mit Grandon im Esszimmer des Hauses.

Dialog:

  • Grandon: Ferndor hat dich geschickt, richtig? Das muss bedeuten, dass du hier bist, um den im Haus versteckten 4-stelligen Code zu finden.
  • Grandon: Das Buch ist eigentlich ein Tagebuch, das unsere Vorfahren vor Jahrzehnten geschrieben haben. Es ist sehr interessant, wie sie fast das ganze Haus umgebaut haben.
  • Grandon: Ferndor hat dir wahrscheinlich von den Stiefeln erzählt, oder? Das Tagebuch enthält einige Informationen über sie ... ah, hier auf dieser Seite.
  • Grandon: Hier ... hat unsere Familie sie vor langer Zeit von "einer dunklen und mysteriösen menschenähnlichen Kreatur" </ span> gekauft.
  • Grandon: Die Stiefel waren anscheinend so wertvoll, dass die Kreatur im Rahmen des Verkaufs sagte, sie wären verzaubert, aber das war eine Lüge.
  • Grandon: Es wurde festgestellt, dass die Stiefel selbst extrem mächtig waren und von dunkler Magie durchdrungen waren, die mit der Zeit alles um sie herum verderben wird.
  • Grandon: Sie erhielten einen speziellen Behälter mit ähnlichen Effekten, aber wenn sich die Galoschen im Container befinden, heben sie sich gegenseitig auf.
  • Grandon: Sie versteckten die Stiefel in der Villa zusammen mit dem Behälter. Der Verfasser dieses Tagebuchs hat einige Hinweise aufgeschrieben, wie man sie bekommt. Vielleicht kannst du herausfinden, was sie bedeuten. Hier, guck mal:
  • Grandon: "Das Gesicht über der Halle besitzt die Nase, die schwerer sein muss, um den Weg zu öffnen"
  • Grandon: Hmm, alle Hinweise erscheinen in einem Kapitel über diesen Raum, dem Speisesaal. Irgendeine Idee, was das bedeutet? Es fühlt sich so an, als ob es offensichtlich sein sollte, aber ich kann es einfach nicht herausfinden.

Abschnitt 4[]

» Das Gesicht über der Halle besitzt die Nase, die schwerer sein muss, um den Weg zu öffnen.

Spoiler: Der versteckte Text enthält Spoiler über die Lösung des Rätsels.
Direkt über Grandon ist eine Druckplatte, die eine Tür hinter ihm öffnet.

Dialog:

  • Du solltest Grandon von deinen Entdeckungen berichten.

Abschnitt 5[]

» Sprich mit Grandon und schildere ihm deinen Fund.

Dialog:

  • Grandon: Ein Raum unter dem großen Kopf versteckt? Warum habe ich nicht daran gedacht? Ich habe mich immer gefragt, wie egozentrisch sie sein mussten, um den Kopf anzubringen, aber wer wusste, dass er tatsächlich einen Zweck hatte!
  • Grandon: Also gab es ein Schild, auf dem du aufgefordert wurdest, in der Ecke nach Stein zu suchen? Hm...faszinierend!
  • Grandon: Wer dieses Schild angebracht hat, hat vielleicht einen geheimen Weg in den zweiten Stock. Er war schon lange nicht mehr zugänglich, seit die Treppe zusammengebrochen ist. Außer Leacen, aber sie ist ein bisschen verrückt...
  • Grandon: Wie auch immer, sie haben vermutet, dass wir nach einem Weg suchen müssten, um die Botts zurückzugeben und Vorbereitungen zu treffen. Gut, dass.
  • Grandon: Wie gesagt, die Treppenstufen sind alle kaputt. Ich meine, ich könnte auf keinen Fall auf diese faulen Holzreste klettern. Dann ist es am besten, nach diesem Stein zu suchen, hm?
  • Grandon: Aber wo könnte er sein ... oh? Ist das ein Hinweis? Ich habe das gerade auf der nächsten Seite bemerkt.
  • Grandon: "Der andersfarbige Teppich bringt dich zum Stein, der dir das Tisch-Geheimnis verrät".

Abschnitt 6[]

» Der andersfarbige Teppich bringt dich zum Stein, der dir das Tisch-Geheimnis verrät.

Spoiler: Der versteckte Text enthält Spoiler über Die Lösung des Rätsels.
Stell dich auf die Druckplatte, die in der Ecke des Raums von rotem Teppich umrahmt ist, und spring in das Loch auf dem Tisch.

Dialog:

  • Du solltest Grandon von deinen Entdeckungen berichten.

Abschnitt 7[]

» Sprich mit Grandon und schildere ihm deinen Fund.

Dialog:

  • Grandon: Oh! Ziemliche Ingenieure, diese alten Leute! Niemals hätte ich mir das im Haus vorgestellt. Wie auch immer, gab es eine Nachricht? Was stand da drin?
  • Grandon: Das Loch, das niemand wollte? Das kann nur das kleine Rattenloch im hinteren Teil dieser Halle meinen. Obwohl es nur noch ein Loch ist, die Ratten sind alle weg.
  • Grandon: Tja, Details, Details. Wir haben es nie mehr geprüft, als nur Mausefallen zu legen. Ich nehme an, es könnte etwas drin sein, wenn man bedenkt, wie komplex diese Konstruktionen waren.
  • Grandon: Ich würde sagen, du schaust in das Loch und suchst dann oben auf den blauen Fahnen!
  • Grandon: Aber wenn das der Weg in den zweiten Stock ist, was meint das Tagebuch damit?
  • Grandon: "Wirf etwas hinter die Karte an die Wand, um einen Teil des Codes freizulegen"? Warte, das ist dann wahrscheinlich der Code zum Keller! Komm sofort zu mir zurück, wenn du das getan hast, ich habe dir noch mehr zu erzählen!

Abschnitt 8[]

» Wirf etwas hinter die Karte an die Wand, um einen Teil des Codes freizulegen

Dialog:

  • Grandon: Du hast einen Teil des Codes gefunden!? Hahah, ausgezeichnet! Ich muss sagen, du hast in wenigen Minuten mehr Fortschritte gemacht als in einigen Jahren! Ihr Menschen seid schon was!
  • Grandon: Das Tagebuch sagt nun, dass du dich in den zweiten Stock begeben musst, um die anderen drei Ziffern des Codes zu finden.
  • Grandon: Denk dran, um in den zweiten Stock zu gelangen, musst du den Knopf im Rattenloch verwenden, um den Durchgang über den blauen Fahnen zu öffnen, die von der Decke hängen.
  • Grandon: Hier steht nicht wo sie sind, nur dass sie gut versteckt sind und dass es zusätzliche Hinweise rund um das Haus gibt. Die anderen 3 Ziffern sollten sich alle oben im zweiten Stock befinden! Vielleicht hat Leacen auch etwas von ihnen gesehen, als sie dort oben war.
  • Grandon: Sobald du den gesamten Code gefunden hast, geh in den Keller. Folge einfach dem Pfad und den Schildern vor dem Herrenhaus, sobald du ihn hast.

Abschnitt 9[]

» Öffne den Geheimgang über den Flaggen, indem du in das "unerwünschte Loch" greifst.

Spoiler: Der versteckte Text enthält Spoiler über das unerwünschte Loch.
Das Loch ist an der Nordwestseite des Raums, in dem Grandon ist.

Abschnitt 10[]

» Bringe 1 Schuhbehälter und Abysso-Galoschen zu Ferndor.

Spoiler: Der versteckte Text enthält Spoiler über den Geheimcode.
Im Haus sind vier Zeichen versteckt, die jeweils eine der Ziffern für den Code enthalten:
  • Erste Ziffer: Im Obergeschoss befinden sich einige Schlafzimmer und eine Wendeltreppe, die bei [x: -906, y: 52, z: -779] beginnt. Die Oberseite der Treppe öffnet sich zum Dach des Herrenhauses, wo du durch ein fehlendes Geländer auf das Dach gehen kannst, wo sich das erste Schild an der Spitze befindet.
  • Zweite Ziffer: Das zweite Schild befindet sich im Erdgeschoss in der Nähe von Grandon. In der Ecke des Raumes ist eine Karte an der Wand. Wenn du einen Gegenstand auf die Karte wirfst, wird links ein Feld geöffnet, in dem das Schild angezeigt wird.
  • Dritte Ziffer: Im ersten Stock befindet sich eine Stahltür mit einem Knopf daneben. Wenn du diesen kleinen Raum betrittst, solltest du ein Schild mit der Aufschrift "Er sagte uns, dass die blauen Blumen etwas Besonderes sind ..." finden. Zurück im Bereich vor der Stahltür ist sich eine blaue Blume auf einem hohen Regal neben einem Knopf. Der Knopf öffnet eine geheime Tafel mit einer Leiter, die zu einem Schlafzimmer führt. Das dritte Schild ist an der Wand.
  • Vierte Ziffer: Im Obergeschoss ist sich eine Treppe, die bei [x: -898, y: 52, z: -777] beginnt und zu einer Sackgasse zu führen scheint. Oben auf der Treppe befindet sich eine Lücke im Geländer, und du kannst bis zum Loch darunter springen, um ein Schild mit der Aufschrift "Er hat immer etwas unter seinem Kissen versteckt ..." zu finden. Lass dich zurück ins Hauptschlafzimmer fallen und wirf einen Smaragd auf das Kissen, wie der Hinweis vermuten lässt. Dies öffnet eine Tafel in einem hohen Regal, die zum letzten Schild führt. Beachte, dass du, wenn du nicht schnell genug bist, um hineinzukommen, einen Smaragd auf das Kissen werfen kannst, während du neben dem sich öffnenden Regal stehst.

Der Code für den Keller ist 6218.

Dialog:

  • Ferndor: Du hast den Container gefunden? Ich wünschte, ich hätte mit dir gehen können...
  • Ferndor: Zumindest können wir den langsamen Verfall des Herrenhauses stoppen! Lasse mich einfach die Stiefel in den Behälter legen ...
  • Ferndor: Das war einfach. Ich kann immer noch nicht glauben, dass so ein kleines Ding so viel Ärger verursachen kann.
  • Ferndor: Nun, ich kann dich nicht einfach ohne Belohnung dort stehen lassen, oder?
  • Ferndor: Wie wäre es hier mit Smaragden und diesen Stiefeln? Es sind Erbstücke, die meine Familie von der Sodeta-Gilde erhalten hat, der diese Villa einst gehörte. Ich verspreche, dass sie nicht böse sind! Besuche uns jederzeit!

Tipps[]

  • Bringen Sie die Abysso-Galoschen mit, und du musst für sie keinen Ausflug zur Bank von Troms machen!
  • Der Eingang zum Keller befindet sich nicht im Haus, sondern neben dem Haus bei [-922,31, -785].
  • Der Eingang zum Dernel-Dschungel befindet sich bei [-600, -600]. Hier ist die Dernel-Villa versteckt.
Advertisement